Täter in U-Haft

Messerattacke nach Beleidigung: Opfer außer Lebensgefahr

Nordhorn - Bei einem Messerangriff an einem Nordhorner Sportplatz sind zwei Männer verletzt wurden, davon einer lebensgefährlich. Das 30-jährige Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr.

Dies teilte die Polizei am Montag unter Berufung auf die Ärzte mit. Der mutmaßliche 20-jährige Täter hatte in der Nacht zum Sonntag auf den 30-Jährigen eingestochen, nachdem dieser sich abfällig über dessen Fußballverein geäußert hatte. Das Opfer wurde mit drei Messerstichen in den Rücken schwer verletzt. 

Auch ein 20-Jähriger, der versuchte den Streit zu schlichten, wurde durch einen Messerstich verletzt. Nach der Tat flüchtete der Täter aus Nordhorn, stellte sich aber wenig später der Polizei. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare