Auf Bundesstraße bei Merzen

Radfahrer stirbt nach Schützenfest

Merzen - Ein 58-jähriger Fahrradfahrer ist nach einem Schützenfest bei Merzen (Kreis Osnabrück) von einem Auto erfasst und getötet worden.

Als ihn der 30-jährige Autofahrer in der Nacht zum Sonntag umfuhr, sei der Radfahrer auf dem Heimweg von dem nahe gelegenen Fest gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Radfahrer ohne zu gucken die Bundesstraße überqueren.

Der Mann, der ohne Licht unterwegs gewesen sein soll, starb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer hatte zuvor noch vergeblich versucht zu bremsen. Ob der Radfahrer alkoholisiert war, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Kommentare