Festival in Hildesheim

„M'era Luna“ startet farbenfroher und vielseitiger als in den Vorjahren

+
Die Fantasie der Besucher und ihrer Kostüme kennt keine Grenzen.

Hildesheim - Fantasievolle Accessoires und aufwendiges Make-Up waren Trumpf am Eröffnungstag des zweitägigen 19. M'era Luna-Festivals in Hildesheim.

Anders als sonst war die Gothic-Szene nach Angaben von Besuchern diesmal mit ihren schwarz gekleideten Menschen nicht allein: kreativ und bunt gekleidete Elfen und Feen hatten sich am Samstag auf dem Flugplatzgelände unter die 25.000 Besucher gemischt.

M'era Luna ist nach Angaben des Veranstalters FKP Scorpio das größte Musikfestival der Gothic-Szene in Europa. Neben dem Musikprogramm lockt das zweitägige Festival die teils schrill und düster gekleideten Besucher auch mit einer Modenschau und einem Mittelaltermarkt. 

Gothic-Festival „M'era Luna 2018“ gestartet

 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa

Nachdem das Rahmenprogramm aus Workshops, Lesungen und Vorträgen im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden waren, waren diesmal weitere Angebote im Programm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Porsche 356 hat mit 70 Jahren noch viel Biss

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Paketzustellung direkt ins parkende Auto

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Meistgelesene Artikel

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare