Häftling legt Feuer in JVA Meppen

Meppen - In der Justizvollzugsanstalt in Meppen im Emsland hat ein Häftling die Matratze seiner Zelle angezündet. Mitarbeiter des Gefängnisses konnten den Brand am Mittwoch nach Angaben der Feuerwehr Meppen mit zwei Feuerlöschern selbst löschen.

Der Gefängnisinsasse kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Fünf Angestellte der Haftanstalt seien wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ebenfalls vorsorglich in eine Klinik gebracht worden, hieß es weiter. Im Einsatz war auch ein Löschzug der von der JVA alarmierten Feuerwehr Meppen mit vier Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften. Die Feuerwehrleute führten Nachlöscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen durch.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare