Feuerwehr befreit Vierjährige aus Spielzeugwaschmaschine

Meppen  - Aus einer Spielzeugwaschmaschine hat die Feuerwehr in einem Kindergarten in Meppen ein vierjähriges Mädchen befreit. Das Kind hatte am Mittwoch seinen Kopf in das Spielzeug gesteckt, weil es sich darin aus Spiel die Haare waschen wollte.

Die Vierjährige bekam ihren Kopf dann aber nicht mehr aus der Holztrommel heraus. Auch den Erzieherinnen gelang es nicht, sie zu befreien, sagte Feuerwehrsprecher Franz Hornung. Daraufhin wurde die Feuerwehr verständigt. Die Männer griffen zu einer Bügelsäge und sägten die Trommel vorsichtig auf. Kurze Zeit später war das Mädchen dann befreit und konnte wieder mit den anderen Kindern spielen.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare