Tiere stehen unter Artenschutz

Igel-Nachwuchs beschäftigt Naturschützer

+
Ein Jungigel wird mit der Flasche gefüttert.

Hannover - Zahlreiche neugeborene Igel bescheren Tierschützern in Niedersachsen gerade viel Arbeit.

Im Artenschutzzentrum des Naturschutzbundes NABU rufen fast täglich Menschen an, die kleine Igel gefunden haben und abgeben wollen, wie Pressereferent Philip Foth am Donnerstag sagte. Im August und September werden ihm zufolge die meisten Igel geboren. Igel-Finder sollten Nester wieder zudecken und an ihrem Platz lassen, damit sich das Muttertier um die Jungen kümmern kann, sagte Foth. Der NABU weißt darauf hin, dass die stachligen Tiere unter Artenschutz stehen. Nur in Ausnahmefällen dürften Igel in Pflege genommen werden.

dpa

Diese Tierarten sind nach Deutschland eingewandert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Gaffer bringen Feuerwehrleute in Gefahr

Hochwasser: Gaffer bringen Feuerwehrleute in Gefahr

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Kommentare