Strafverfahren eingeleitet

37-Jähriger aus Melle baut Cannabis in Wohnung an

Melle - Den Anbau von Cannabispflanzen in seiner Wohnung hat ein 37-Jähriger aus Melle nicht besonders gut vor seinen Nachbarn verheimlicht: Zwar hängte er seine Fenster mit Wolldecken ab, aber dennoch sei bei Dunkelheit ein heller Lichtschein zu erkennen gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Auch der typische Geruch von Marihuana zog aus den geöffneten Fenstern auf die Straße, so dass nach Zeugenhinweisen auch die Polizei aufmerksam wurde. In der Wohnung fanden die Beamten ein zehn Quadratmeter großes Zimmer, das vollständig für den Anbau von Cannabis und die Herstellung von Marihuana umgebaut war. Die Polizei stellte sechs Cannabispflanzen, 72 Pflanzensetzlinge, etwa 130 Gramm Marihuana und die komplette Technik sicher. Den 37-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Gildefest: Party im Zelt mit Mickie Krause

Gildefest: Party im Zelt mit Mickie Krause

3. Mofarennen des Racing-Teams Jeddingen

3. Mofarennen des Racing-Teams Jeddingen

Meistgelesene Artikel

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Gesund und schmutzig: Ausgebüxte Affen nach Tagen heimgekehrt

Gesund und schmutzig: Ausgebüxte Affen nach Tagen heimgekehrt

Kommentare