Strafverfahren eingeleitet

37-Jähriger aus Melle baut Cannabis in Wohnung an

Melle - Den Anbau von Cannabispflanzen in seiner Wohnung hat ein 37-Jähriger aus Melle nicht besonders gut vor seinen Nachbarn verheimlicht: Zwar hängte er seine Fenster mit Wolldecken ab, aber dennoch sei bei Dunkelheit ein heller Lichtschein zu erkennen gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Auch der typische Geruch von Marihuana zog aus den geöffneten Fenstern auf die Straße, so dass nach Zeugenhinweisen auch die Polizei aufmerksam wurde. In der Wohnung fanden die Beamten ein zehn Quadratmeter großes Zimmer, das vollständig für den Anbau von Cannabis und die Herstellung von Marihuana umgebaut war. Die Polizei stellte sechs Cannabispflanzen, 72 Pflanzensetzlinge, etwa 130 Gramm Marihuana und die komplette Technik sicher. Den 37-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kunst Kultur Kirchlinteln

Kunst Kultur Kirchlinteln

Fährfest in Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen

Fährfest in Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen

„Tag des Motorsports“ in Diepholz

„Tag des Motorsports“ in Diepholz

Flohmarkt „vor dem Stadtwald“ in Verden

Flohmarkt „vor dem Stadtwald“ in Verden

Meistgelesene Artikel

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Kommentare