Mehrere Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall bei Nordhorn

Nordhorn - Bei einem Verkehrsunfall nahe Nordhorn (Landkreis Grafschaft Bentheim) sind am Samstagabend mehrere Menschen verletzt worden, ein neunjähriges Kind trug lebensgefährliche Verletzungen davon.

Eine junge Autofahrerin habe nach rechts auf die Bundesstraße 213 abbiegen wollen und dabei die Geschwindigkeit eines von links kommenden Autos unterschätzt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Der von links kommende Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, knallte gegen das Auto und schob es dadurch auf die Gegenfahrbahn. Ein hier entgegenkommender Autofahrer habe keine Chance gehabt zu bremsen und fuhr mit seinem Wagen gegen das Auto der jungen Frau. Der 34-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer, ein mitfahrendes neunjähriges Kind lebensgefährlich verletzt. Im Auto der jungen Fahrerin befanden sich noch eine Frau und ein Mann. Wer welche Verletzungen erlitt, war zunächst unklar. Die B213 musste wegen des Unfalls für mehrere Stunden vollgesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare