Weihnachtsfeier für Kinder

Mehr Aussiedler in Friedland

+
Maiia aus Russland hat bei der Weihnachtsfeier im Grenzdurchgangslager Friedland einen Schokoladenweihnachtsmann bekommen.

Friedland - Im Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen werden 2017 voraussichtlich erneut mehr deutschstämmige Aussiedler eintreffen als in den Vorjahren. „Wir sind jetzt bei rund 6500 Personen angekommen", sagte der Leiter Heinrich Hörnschemeyer am Dienstag.

„Zum Jahresende werden es dann erstmals seit langer Zeit voraussichtlich wieder mehr als 7.000 sein." Damit hätte sich die Zahl im sechsten Jahr in Folge leicht erhöht. Im Jahr 2012 hatte die Aussiedlerzahl mit rund 1.800 einen Tiefpunkt erreicht. Seither ist sie kontinuierlich gestiegen. 

Das Lager im südniedersächsischen Friedland ist derzeit die bundesweit einzige Aufnahmeeinrichtung für Aussiedler. Am Dienstagnachmittag fand im Lager im Beisein des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius (SPD) die traditionelle Weihnachtsfeier statt. Als oberster Dienstherr der Einrichtung verteilt der niedersächsische Innenminister jedes Jahr um diese Zeit Geschenke an die Kinder von Aussiedlern und Flüchtlingen. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare