Gastfamilien haben sich bewährt

Mehr als 5000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Niedersachsen

+
Die Betreuung und Unterbringung von minderjährigen Flüchtlingskinder in Niedersachsen bleibt weiterhin eine Herausforderung für die Behörden.

Hannover - In Niedersachsen leben derzeit 5108 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. 2014 wurden nur 350 in Obhut genommen, in den Jahren davor noch weniger, teilte das Sozialministerium am Dienstag in Hannover mit.

Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe diskutierten dort ihre Erfahrungen bei Unterbringung, Versorgung und Betreuung junger Flüchtlinge. Die Unterbringung der jungen Migranten in Gastfamilien habe sich sehr bewährt, wie die Befragung von Sozialarbeitern und den Jugendlichen selbst zeigte. 

Dabei war dieses Modell zunächst aus der Not geboren: Zu Beginn der starken Flüchtlingszuwanderung im Sommer 2015 waren fast alle der 12.000 Heimplätze für Jugendliche in Niedersachsen belegt.

Gasteltern-Modell erfolgreich

Über die Medien wurden Gasteltern gesucht, eine längere Vorbereitung zur Qualifizierung der Pflegeeltern gab es nicht. Trotzdem seien die Erfahrungen überwiegend positiv, hieß es in einem Bericht über unbegleitete Minderjährige in Niedersachsen. 

Die Jugendlichen fanden schneller Anschluss an ein soziales Umfeld, es war auch leichter für sie, eine Schule zu besuchen. Viele halten auch noch Kontakt zu ihrer Gastfamilie, wenn sie volljährig geworden sind.

dpa

Lesen Sie auch:

Unicef: Immer mehr Kinder kommen alleine nach Europa

Leben in Warteposition: Flüchtlingskinder in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.