Matrose kommt bei Anlegemanöver ums Leben

Braunschweig - Bei einem Unfall im Hafen in Braunschweig ist ein 28 Jahre alter Matrose ums Leben gekommen. Der Mann war am Sonntagmorgen bei einem Anlegemanöver seines Schiffes ins Wasser gefallen.

Warum er über Bord ging, ist nach Angaben der Feuerwehr unklar. Der 28-Jährige trieb mehrere Minuten leblos im Wasser, bis der Kapitän seinen Unfall bemerkte. Der Matrose wurde zunächst in ein Braunschweiger Krankenhaus gebracht, wo er am Nachmittag starb. Der Kapitän erlitt einen Schock, er kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten und Hotels

Kommentare