158 Staus in Niedersachsen allein am Samstag

Ferienbeginn und Baustellen sorgen für lange Staus

+
In den Urlaub geht es meist nur durch den Stau. 

Hannover - Lange Staus auf den Autobahnen am Wochenende: Mit dem Ferienbeginn etwa in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland hat sich die Verkehrslage weiter verschärft.

In Niedersachsen habe es am Samstag insgesamt 158 Staus mit einer Länge von 411 Kilometern gegeben, teilte ADAC-Sprecher Andreas Hölzel am Sonntag mit. Bundesweit seien es 1240 Staus mit einer Gesamtlänge von gut 3000 Kilometern gewesen.

Massiven Stillstand gab es in Richtung Norden, Urlauber mussten sich am Samstag auf der A1 zwischen Dibbersen und Hamburg-Stillhorn auf 16 Kilometern in Geduld üben. 14 Kilometer lang war der Stau auf der A7 zwischen dem Dreieck Walsrode und Soltau-Süd. Auch auf der A1 zwischen Bramsche und Neuenkirchen/Vörden staute sich der Verkehr auf 12 Kilometern Länge.

Baustellen sorgen für zusätzliche Engpässe

Neben dem starken Reiseverkehr sorgten Baustellen zusätzlich für Engpässe - etwa auf der A1 zwischen Osnabrück-Hafen und Kreuz Lotte/Osnabrück sowie auf der A7 zwischen dem Parkplatz Westenholzer Bruch und Bad Fallingbostel, wo es regelmäßig zu Staus kommt.

Rund ein Drittel aller Staus registrierte der ADAC in Bayern, dort gab es mit Abstand die meisten Behinderungen. Bereits am Freitagnachmittag hatte sich die Verkehrslage zugespitzt. Zusätzlich zum Berufsverkehr machten sich unzählige Urlauber auf den Weg in die Ferien.

dpa

Mehr zum Thema:

FDP verabschiedet Wahlprogramm

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Die Weserfähre fährt wieder

Die Weserfähre fährt wieder

Meistgelesene Artikel

Angler findet Leiche in Fluss

Angler findet Leiche in Fluss

Shetland-Pony auf Weide bei Vechta getötet

Shetland-Pony auf Weide bei Vechta getötet

80-Jähriger bedroht Sohn vor Seniorenwohnheim mit Revolver

80-Jähriger bedroht Sohn vor Seniorenwohnheim mit Revolver

Neue Serie von Geldautomaten-Sprengungen alarmiert Banken

Neue Serie von Geldautomaten-Sprengungen alarmiert Banken

Kommentare