Massenunfall mit 50 Fahrzeugen auf A1

Rund 50 Fahrzeuge sind am Freitagmittag bei einem Massenunfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Dreieck Ahlhorner Heide und Cloppenburg in Niedersachsen verunglückt. Die Autobahn ist zur Zeit voll gesperrt.

Noch ist unklar, wie viele Menschen verletzt sind und ob es Tote gegeben hat, teilte die Polizei mit. Einige Verkehrsteilnehmer wurden in den verunglückten Fahrzeugen eingeklemmt. Nähere Informationen folgen.

Vollsperrung A1 betrifft:

Hansalinie: Bremen Richtung Osnabrück zwischen Dreieck Ahlhorner Heide und AS Cloppenburg gesperrt.

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren, empfohlene Umleitung über A1 Wildeshausen-West, A29 Ahlhorn, B213 Cloppenburg-Bethen, B72 Emstek und B72 Cloppenburg/A1. Verkehrsteilnehmer in Richtung Osnabrück können von der A 29 nicht auf die A 1 fahren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?
2G oder 3G: Neue Corona-Regeln gelten in Niedersachsen zu den Herbstferien

2G oder 3G: Neue Corona-Regeln gelten in Niedersachsen zu den Herbstferien

2G oder 3G: Neue Corona-Regeln gelten in Niedersachsen zu den Herbstferien
Traumjob: Im Bett liegen und Netflix schauen für 28.000 Euro Jahresgehalt

Traumjob: Im Bett liegen und Netflix schauen für 28.000 Euro Jahresgehalt

Traumjob: Im Bett liegen und Netflix schauen für 28.000 Euro Jahresgehalt
2G im Supermarkt: Corona-Verordnung in Niedersachsen erlaubt scharfe Regel

2G im Supermarkt: Corona-Verordnung in Niedersachsen erlaubt scharfe Regel

2G im Supermarkt: Corona-Verordnung in Niedersachsen erlaubt scharfe Regel

Kommentare