Gegen den Bundestrend

Nur 15 Masern-Fälle in Niedersachsen

+
Gegen den Bundestrend: Nur 15 Masern-Fälle in Niedersachsen

Hannover - Während sich die Zahl der Masernerkrankungen bundesweit 2017 ungefähr verdreifacht hat, gab es in Niedersachsen nur 15 Fälle. „Das waren alles kleinere Geschehen, kein großer Ausbruch", sagte der Sprecher des niedersächsischen Landesgesundheitsamtes, Holger Scharlach.

Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Zahl der Masernerkrankungen landesweit in etwa konstant. 2016 waren 17 Fälle gemeldet worden. Ärzte kritisieren regelmäßig, dass immer noch zu wenige Menschen ausreichend gegen das hochansteckende Virus geimpft sind. 

Eine Masern-Infektion kann erhebliche Komplikationen und Folgeerkrankungen mit sich bringen. In Bremen wurden 2017 laut Robert Koch-Institut nur drei Fälle gemeldet, dagegen gab es in Nordrhein-Westfalen 520 Erkrankungen. Bundesweit waren es mehr als 900. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Trecker-Treck in Twistringen

Trecker-Treck in Twistringen

Erntefest in Uezen

Erntefest in Uezen

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Kommentare