Auf dem Parkplatz "Waldseite Süd"

Bundespolizei beschlagnahmt Marihuana im Wert von 100.000 Euro

+
Marihuana im Wert von 100.000 Euro waren in einer Sporttasche versteckt.

Bad Bentheim - Zehn Kilogramm Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von rund 100.000 Euro haben Beamte der Bundespolizei am Montagabend beschlagnahmt. Laut Polizeibericht wurde ein 49-jähriger Drogenschmuggler festgenommen.

Gegen 22.20 Uhr reiste ein 49-Jähriger Mann mit seinem Wagen über die Autobahn 30 aus den Niederlanden in die Bundesrepublik Deutschland ein. Auf dem Parkplatz "Waldseite Süd" wurde das Auto des Magdeburgers von der Bundespolizei angehalten und der Fahrer sowie das Fahrzeug kontrolliert.

Laut Polizeiangaben sei beim Öffnen des Kofferraums sofort der charakteristische Geruch von Marihuana entgegengekommen. In einer Sporttasche des 49-jährigen griechischen Staatsangehörigen entdeckten die Bundespolizisten dann zehn Kilogramm Marihuana.

Der Mann wurden vorläufig festgenommen und den Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Die beschlagnahmten Drogen sollen einem "Straßenverkaufswert" von circa 100.000 Euro haben.

Der 49-Jährige Fahrzeugführer wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Kommentare