Wohnhäuser evakuiert

Mann wird bei Explosion lebensgefährlich verletzt

Wilhelmshaven - Bei einer Explosion in Wilhelmshaven hat sich ein Mann lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Anwohner schreckten am Sonntagabend auf, weil sie im Hof eines Hauses eine Detonation hörten. Weil dort weitere Sprengmittel vermutet wurden, kamen Spezialkräfte von Landeskriminalamt und ein Sprengstoffspürhund zum Einsatz, wie die Polizei Wilhelmshaven am Montag mitteilte. 

In der Wohnung eines 29-Jährigen fanden sie Reste einer sogenannten Kugelbombe - professionelles Feuerwerk der Kategorie F4. Feuerwerk der Klassen F3 und F4 darf der Polizei zufolge nur mit besonderer behördlicher Erlaubnis verkauft, besessen und abgebrannt werden. Vorsorglich wurden zwei Wohnhäuser kurzfristig evakuiert und eine Straße gesperrt. Kurz nach ein Uhr durften die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. 

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.