75 Jahre alter Mann durch Kerzen lebensgefährlich verletzt

Hannover - Beim Anzünden seines Adventsschmucks hat sich ein 75 Jahre alter Mann in Hannover lebensgefährlich verletzt. Der Mann musste mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik für Hautverbrennungen gebracht werden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte eine Nachbarin das Piepen eines Feuermelders in der Nachbarwohnung gehört. Daraufhin ging sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten zu der Wohnung und entdeckte starken Rauch. Sofort alarmierte die Frau die Rettungskräfte. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr wollte der 75-Jährige am Samstagabend die Kerzen an seinem Adventsschmuck anzünden. Dabei fing wahrscheinlich seine Kleidung Feuer. Das Feuer griff nicht auf die Wohnung über. Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare