46-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten

Mann wegen Flüchtlingshetze auf Facebook angeklagt

Oldenburg - Wegen Flüchtlingshetze auf Facebook hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg einen 46-Jährigen angeklagt. Er solle sich wegen Volksverhetzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vor dem Amtsgericht Oldenburg verantworten, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Außer den fremdenfeindlichen Beschimpfungen im Zeitraum Oktober 2015 bis Januar 2016 soll der 46-Jährige auf einer NPD-Facebook-Seite vorgeschlagen haben, Konzentrationslager wieder in Betrieb zu nehmen, um die aus seiner Sicht bestehende Flüchtlingsproblematik "in den Griff" zu bekommen. Der Mann aus Wardenburg (Landkreis Oldenburg) soll darüber hinaus ein Bild mit Hakenkreuzen veröffentlicht haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Gnadengesuch abgelehnt: Ex-SS-Mann Gröning muss Haft antreten

Gnadengesuch abgelehnt: Ex-SS-Mann Gröning muss Haft antreten

Kommentare