Mann verwüstet Bankfiliale in Garbsen

Garbsen - Binnen weniger Minuten hat ein Mann in Garbsen (Region Hannover) eine Bankfiliale verwüstet und dabei einen Schaden von mindestens 50 000 Euro angerichtet.

Wie die Polizei mitteilte, brach der 57-Jährige am frühen Dienstagmorgen in die Bankfiliale ein, zerstörte mit bloßen Händen Automaten, Kontoauszugsdrucker sowie mehrere Computer und warf die Geräte schließlich auf die Straße. Der Polizei bot sich ein Bild der Verwüstung. „Es sah aus, als ob dort eine Bombe eingeschlagen hätte“, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter ließ sich widerstandslos festnehmen, er war offenbar psychisch krank.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare