Mann verwüstet Bankfiliale in Garbsen

Garbsen - Binnen weniger Minuten hat ein Mann in Garbsen (Region Hannover) eine Bankfiliale verwüstet und dabei einen Schaden von mindestens 50 000 Euro angerichtet.

Wie die Polizei mitteilte, brach der 57-Jährige am frühen Dienstagmorgen in die Bankfiliale ein, zerstörte mit bloßen Händen Automaten, Kontoauszugsdrucker sowie mehrere Computer und warf die Geräte schließlich auf die Straße. Der Polizei bot sich ein Bild der Verwüstung. „Es sah aus, als ob dort eine Bombe eingeschlagen hätte“, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter ließ sich widerstandslos festnehmen, er war offenbar psychisch krank.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Kommentare