Vermutlich in Maschine gestürzt

49-Jähriger stirbt in Tierverwertungsanlage

Lingen - Ein 49-Jähriger ist bei einem Arbeitsunfall in einer Tierverwertungsanlage im emsländischen Lingen am Dienstag ums Leben gekommen. Man gehe davon aus, dass der Mann in die Anlage gestürzt sei und zwischen den Schlachtabfällen starb, hieß es am Mittwoch bei der Polizei.

Ein 49-Jähriger ist bei einem Arbeitsunfall in einer Tierverwertungsanlage im emsländischen Lingen am Dienstag ums Leben gekommen. Man gehe davon aus, dass der Mann in die Anlage gestürzt sei und zwischen den Schlachtabfällen starb, hieß es am Mittwoch bei der Polizei. Es seien Reste der Arbeitsbekleidung des Mannes im Produktionsbereich gefunden worden, sagte ein Sprecher. Von einem Fremdverschulden gehe die Polizei nicht aus. Der Mann sei am Dienstagvormittag vermisst worden. Wenig später fanden Kollegen seinen Arbeitshandschuh am sogenannten Schüttbunker für Fleischabfälle. Einsatzkräfte untersuchten die Geräte des Produktionsbereichs nun nach DNA-Resten des 49-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare