Polizei sucht Zeugin

Unbekannter überfällt Tankstelle

Vollersode/Wallhöfen - Ein unbekannter Mann hat am Sonntagabend eine Tankstelle an der Wallhöfener Straße in Wallhöfen überfallen, wie die Polizei mitteilt.

Kurz nach 20.30 Uhr betrat der Täter den Verkaufsraum und drohte dem Angestellten am Schalter durch das Zeigen eines Kabels unter seiner Jacke. Offenbar wollte er damit andeuten, einen Sprengsatz am Körper zu haben. Der 20-jährige Kassierer zögerte nicht und händigte dem Räuber daraufhin den Inhalt der Kasse aus, woraufhin dieser das Weite suchte. Der Angestellte der Tankstelle blieb körperlich unverletzt.

Vom Räuber fehlt jede Spur

Der Täter lief zu Fuß mit seiner Beute in Richtung Gnarrenburg davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung des Polizeikommissariats Osterholz und umliegender Polizeidienststellen fehlt von dem Räuber derzeit jede Spur. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa 1,65 bis 1,70 Meter großen und etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren und dunklem Hautteint. Er sprach Deutsch und war während der Tat nicht maskiert. Der Mann trug einen Hut, eine hellrote Lederjacke sowie eine Tarnfarbenhose. 

Räuberische Erpressung

Das Polizeikommissariat Osterholz ermittelt wegen räuberischer Erpressung und bittet mögliche Zeugen, die am Sonntagabend verdächtige Beobachtungen in Wallhöfen gemacht haben, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden. Insbesondere wird eine noch unbekannte Frau, die sich während des Überfalls als Kundin im Verkaufsraum befand und auch bedient wurde, dringend gebeten, sich zu melden. Die Frau dürfte die Tat nicht wahrgenommen haben, kann jedoch wertvolle Hinweise zu dem Täter geben, der sich mit ihr gleichzeitig in der Tankstelle befand. 

Rubriklistenbild: © dpa

Ärger um Treffen Gabriels mit Regierungskritikern

Ärger um Treffen Gabriels mit Regierungskritikern

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay

Großbrand eines Verbrauchermarktes in Verden - Der Morgen danach

Großbrand eines Verbrauchermarktes in Verden - Der Morgen danach

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Fußgängerin wird von Auto erfasst und stirbt

Kommentare