68-Jähriger stirbt bei Unfall - A1 voll gesperrt

Holdorf/Bramsche - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 ist in der Nacht zum Montag ein Mann gestorben.

Der 68-Jährige war mit seinem Auto in Richtung Bremen unterwegs, als der Wagen vor der Anschlussstelle Holdorf (Landkreis Vechta) ins Schleudern geriet, wie eine Sprecherin der Polizei Bramsche mitteilte. Das Fahrzeug prallte erst gegen die Mittel-, dann gegen die Außenleitplanke. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Die Polizei sperrte die Autobahn vollständig. Die Sperrung ist inzwischen aufgehoben - mit Behinderungen muss aber noch gerechnet werden. Warum der Wagen ins Schleudern geriet, war zunächst unklar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Lebensverhältnisse in deutschen Regionen bleiben ungleich

Lebensverhältnisse in deutschen Regionen bleiben ungleich

Aufbau beim Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind da

Aufbau beim Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind da

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Mann flüchtet vor Polizei und verursacht tödlichen Unfall

Mann flüchtet vor Polizei und verursacht tödlichen Unfall

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Kommentare