Organversagen?

Mann stirbt bei Schwimmabzeichen-Prüfung

Aurich - Ein 61 Jahre alter Mann ist in einem Auricher Hallenbad gestorben, als er ein Sportabzeichen machen wollte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, bewegte sich der Mann während der Prüfung am Sonntag plötzlich nicht mehr.

Rettungsschwimmer zogen ihn aus dem Wasser und versorgten ihn medizinisch, dann übernahm ein Rettungsdienst. Dennoch starb der Mann noch im Schwimmbad. Nach den derzeitigen Ermittlungen geht die Polizei von einem Organversagen aus. Anzeichen für ein Fremdverschulden gebe es nicht. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Angehörigen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Kommentare