Sie waren unzertrennlich

Mann stirbt nur kurz, nachdem er seinen geliebten Hund verlor – „aus Trauer“

Besitzer Ken und Hund Zack.
+
Freunde fürs Leben: Bis zum Ende ihrer Zeit waren Ken und sein Hund Zack unzertrennlich.

Ken und sein Hund Zack waren vierzehn Jahre lang unzertrennlich. Erst der Tod beider setzt ihrer Freundschaft ein trauriges, aber rührendes Ende.

Hemet, Kalifornien - Man sagt, der Hund ist der beste Freund des Menschen. Ken Pendagraft aus Hemet im US-Staat Kalifornien hätte das mit Sicherheit bestätigt. Leider ist er erst vor kurzem im Alter von 80 Jahren verstorben. Und das nur kurz nachdem sein jahrelanger und treuer Begleiter Hund Zack ebenfalls verstorben war. Nach Angaben der Familie wurde der Gesundheitszustand von Pendagraft nach dem Tod seines Hundes immer schlechter, wenige Zeit später sei er an einem Herzinfarkt gestorben. Wie tief Bindung zwischen Mensch und Tier reichen kann, hat auch eine Hündin bewiesen, die 7 Jahren nach ihrem Verschwinden wieder zu ihrer Familie zurückkehrte.

Mann stirbt kurz nachdem er seinen geliebten Hund verlor an „Einsamkeit“ und „Trauer“

„Die Einsamkeit und Trauer hat Ken schwer zu schaffen gemacht,“ erklärt die Familie. Wie eng die Bindung zwischen Ken und Zack wirklich war, zeigt ein Blick auf die Vergangenheit. Als Hund Zack zwei Jahre alt war, hatte ihn Pendargraft bei sich Zuhause aufgenommen. Seitdem seien die beiden unzertrennlich gewesen, ähnlich wie ein britischer Fernsehmoderator und ein Schwan, Schwan er seinem Retter noch Jahre später reine Liebe beweist. Eine ähnliche Szene spielte sich auch zwischen einem Löwen und seinem Retter ab, Jahre später erkannte der Löwe noch den Menschen, der ihn einst gerettet hat und begegnete ihm mit viel Zuneigung.

Kurz vor seinem Tod erlitt Hund Zack eine schwere Krankheit. Eine Nachbarin wurde auf das traurige Schicksal aufmerksam, indem er Nachbar Ken auf seiner täglichen Gassi-Route ohne den Hund bemerkt hatte. Stattdessen sei Pendagraft Tränen übergossen alleine die Straße entlang gegangen. Anlass genug für die aufmerksame Nachbarin, die genau das richtige Gespür hatte, nachzuhaken.

Nachbarn starten eine Hilfsaktion für todkranken Hund – doch die Mittel kommen zu spät

Pendagraft erzählt ihr von der Krankheit seines geliebten Hundes und sagte: „Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich habe kein Geld, um ihn zum Tierarzt zu bringen“, sagte er. Nachbarin Carol habe selbst nicht viel Geld gehabt, wollte ihm aber in jedem Fall helfen. Also startete die Nachbarin auf Social Media einen Aufruf und bat die Öffentlichkeit um Hilfe. Wie effektiv so ein Aufruf sein kann, zeigte auch die Biker-Aktion „Krach für Kilian“ für einen todkranken kleinen Jungen oder ein Beispiel aus Berlin, bei dem hunderte Trucker einen Konvoi für den mittlerweile verstorbenen Hartmut veranstalteten.

Der Aufruf erreichte Elaine Seamans. Sie ist die die Gründerin der At-Choo Foundation, einer Organisation die Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer ohne die finanziellen Möglichkeiten in medizinischen Notfällen unterstützt. Seamans startete einen Spendenaufruf und kurze Zeit später war das nötige Geld für die nötige Operation von Hund Zack gesammelt.

Hund stirb mit grünem Star, schwerer Arthritis und Herzfehler

Doch leider bleibt die Geschichte ohne wirkliches Happy End. Denn um Hund Zack stand es zu diesem Zeitpunkt bereits schlechter als erwartet. Diagnose: Grüner Star in seinem Auge, eine schwere Arthritis und einen Herzfehler, der nicht operiert werden konnte. Nach seinem ersten Tierarztbesuch war es dann zu spät, er verstarb – in den Armen seines tieftraurigen Besitzers. Glücklicher lief es für Hund Jim, der dank einer mutigen Entscheidung einer Tierärztin heute noch am Leben ist.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Dennoch war Ken Pendagraft den Unterstützerinnen und Unterstützern mehr als dankbar und verfasste einen Text nach dem Tod von Zack: „Er ist jetzt wieder ein Welpe und spielt, so viel er will“, heißt es drin. Von der finanziellen Hilfe sei er mehr als überwältigt gewesen. Nur einige Tage später ist dann auch Pendagraft plötzlich verstorben. Wie seine Familie vermutet: an gebrochenem Herzen. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie
Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte
Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Kommentare