76-Jähriger fällt mit Traktor in Kanal und stirbt

Ihlow - Sein eigener Traktor ist einem 76-Jährigen bei einem Arbeitsunfall im ostfriesischen Ihlow zum Verhängnis geworden: Bei Erdarbeiten auf einem Privatgrundstück kippte der Mann mit dem Schlepper am Donnerstagnachmittag in einen Kanal, wie die Polizei in Aurich am Freitag mitteilte.

Das Bein des 76-Jährigen wurde dabei eingeklemmt, er lag unter dem Traktor und geriet unter Wasser. Es gelang ihm nicht, sich aus eigener Kraft zu befreien. Erst später wurde der Mann gefunden. Rettungsmaßnahmen blieben aber ohne Erfolg, der 76-Jährige starb. Im Einsatz waren Feuerwehr, Taucher und ein Rettungshubschrauber. Die Polizei geht von Unachtsamkeit als Unfallursache aus. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Meistgelesene Artikel

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Corona-Infektionen in Restaurant bei Leer: Keine private Party – Betreiber weist Vorwürfe zurück

Corona-Infektionen in Restaurant bei Leer: Keine private Party – Betreiber weist Vorwürfe zurück

„Risikogruppen sollten zugunsten der Kinder zu Hause blieben“ - Käßmann-Aussage zu Corona erntet Kritik

„Risikogruppen sollten zugunsten der Kinder zu Hause blieben“ - Käßmann-Aussage zu Corona erntet Kritik

Kommentare