Beziehungsdrama

Mann sticht mit Küchenmesser auf zwei Menschen ein

Lüneburg - Ein 35-Jähriger Mann hat in Lüneburg mit einem Küchenmesser auf zwei Menschen eingestochen und sie dabei schwer verletzt. Hintergrund der Tat sollen nach Angaben der Polizei Beziehungsstreitigkeiten gewesen sein.

Wie die Beamten in Lüneburg am Sonntag mitteilten, stach der 35-Jährige in der Wohnung einer Frau erst auf einen zwei Jahre älteren Mann ein und verletzte ihn am Hals. Als die Wohnungsbesitzerin den Täter aufhalten wollte, stach der Mann auch auf sie ein und traf sie in den Oberschenkel.

Der 35-Jährige flüchtete nach der Tat am Samstag zunächst, stellte sich jedoch am Sonntagmorgen der Polizei. Er wurde vorläufig festgenommen, nach seiner Vernehmung aber wieder freigelassen. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dps

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sturmtief "Friederike" kommt

Sturmtief "Friederike" kommt

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Kommentare