Betrunkener stürzt in Kanal - Taucher können ihn nur noch tot bergen

Hannover - Aus dem Stichkanal in Hannover ist ein Toter geborgen worden. Eine Passantin hatte zuvor beobachtet, wie der Mann am Donnerstagmorgen ins Wasser gefallen war, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Ein alkoholisierter Mann ist in Hannover in einen Kanal gestürzt und ertrunken. Die Identität des Toten steht noch nicht fest, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 

Am frühen Morgen hatte eine Passantin beobachtet, wie der Mann zunächst auf einem Fußweg am Stichkanal im Stadtteil Limmer stürzte. Nachdem er sich zunächst aufgerappelt hatte, stürzte er erneut und fiel dann in den Kanal. Die Frau alarmierte die Rettungskräfte, konnte den Mann aber nirgendwo im Wasser sehen. Auch die Feuerwehr konnte den Verunglückten im trüben Wasser nicht gleich entdecken. Nach 40 Minuten barg ein Taucher schließlich den Mann. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

19-Jähriger nach Gewaltverbrechen in Göttingen in Untersuchungshaft

19-Jähriger nach Gewaltverbrechen in Göttingen in Untersuchungshaft

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Kommentare