Autofahrt mit 2,72 Promille

Betrunkener Pokemon-Spieler geht mit Auto auf Monsterjagd

Müden/Aller - Ein betrunkener Pokémon-Go-Spieler ist bei Müden/Aller (Kreis Gifhorn) mit seinem Auto auf "Monsterjagd" gegangen.

Der 24-Jährige fiel Zeugen am Mittwochabend durch seine unsichere Fahrweise auf. Auf einer Wiese habe er schließlich geparkt und sei dort bei einer Übung von Feuerwehrleuten beim Bier trinken beobachtet worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Den alarmierten Beamten erzählte der 24-Jährige, mit der App Pokémon-Go bei der Autofahrt auf Jagd gewesen zu sein. Ein Alkoholtest ergab 2,72 Promille. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Monster muss er künftig zunächst mal zu Fuß jagen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Doppelhaus bei Brand schwer beschädigt

Kommentare