Autofahrt mit 2,72 Promille

Betrunkener Pokemon-Spieler geht mit Auto auf Monsterjagd

Müden/Aller - Ein betrunkener Pokémon-Go-Spieler ist bei Müden/Aller (Kreis Gifhorn) mit seinem Auto auf "Monsterjagd" gegangen.

Der 24-Jährige fiel Zeugen am Mittwochabend durch seine unsichere Fahrweise auf. Auf einer Wiese habe er schließlich geparkt und sei dort bei einer Übung von Feuerwehrleuten beim Bier trinken beobachtet worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Den alarmierten Beamten erzählte der 24-Jährige, mit der App Pokémon-Go bei der Autofahrt auf Jagd gewesen zu sein. Ein Alkoholtest ergab 2,72 Promille. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Monster muss er künftig zunächst mal zu Fuß jagen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Gefahrguttransporter mit radioaktivem Material

Polizei stoppt Gefahrguttransporter mit radioaktivem Material

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Nach Verfolgungsjagd auf A27: Einbrecher wegen Mordversuchs gesucht

Nach Verfolgungsjagd auf A27: Einbrecher wegen Mordversuchs gesucht

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Kommentare