Mann soll Ehefrau angezündet haben - 36-Jährige gestorben

Bergen - An schwersten Brandverletzungen ist eine 36 Jahre alte Frau aus dem Kreis Celle gestorben, die von ihrem Mann mit Benzin übergossen und angezündet worden sein soll.

Gegen den 43-jährigen Ehemann werde deswegen inzwischen wegen Mordes ermittelt, sagte Staatsanwalt Witold Franke am Dienstag zu einem Bericht der „Celleschen Zeitung“. Die Frau hatte mehr als zwei Wochen lang im Krankenhaus um ihr Leben gerungen. Nach der Verpuffung in Bergen im November, bei der die Frau lebensgefährlich verletzt worden war, waren die Ermittler zunächst davon ausgegangen, dass es sich um einen tragischen Unfall handelte. Später hatten Brandermittler jedoch Spuren in der Wohnung des Paares sichergestellt, die darauf hindeuteten, dass Benzin im Wohnzimmer verschüttet und das Feuer absichtlich gelegt wurde. Der tatverdächtige Mann erlitt eine Rauchvergiftung, er tauchte aber kurze Zeit später unter und konnte AnfangDezember in Bielefeld gefasst werden.

Der 43-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Er habe sich bisher nicht zu den Vorwürfen gegen ihn geäußert, sagte Staatsanwalt Franke. Die fünf Kinder des Paares werden inzwischen vom Jugendamt betreut, sie wurden bei Familien im Landkreis Celle untergebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare