SEK angefordert

Mann schießt mit Schreckschusswaffe um sich und bedroht Mieter

Lüneburg - Der Vermieter eines Mehrfamilienhauses in Lüneburg hat in seiner Wohnung um sich geschossen und einen 17-jährigen Mieter bedroht.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei in Lüneburg hatte schon das SEK angefordert, konnte den Vermieter später aber dann doch noch selbst im Garten überwältigen. Der 17-jährige Mieter hatte die Polizei alarmiert, nachdem er am Samstagabend in der Wohnung über sich Schüsse gehört hatte. Wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte, fanden die Polizisten in der Wohnung des Vermieters zwei Luftgewehre und eine Schreckschusspistole. Der 70-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Warum er um sich schoss, blieb unklar. dpa

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen öffnen wieder - viele neue Todesopfer

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen öffnen wieder - viele neue Todesopfer

Kommentare