Bahnhof Osnabrück

23-Jähriger rastet aus und verletzt zwei Bundespolizisten

Osnabrück - Zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen einem 23-Jährigen und zwei Bundespolizisten kam es am Sonntagnachmittag im Hauptbahnhof Osnabrück. Als die Beamten seine Personalien aufnehmen wollten, soll der Mann sie attackiert, verletzt und dabei "IS" und "Allahu Akbar" gerufen haben.

Laut Polizeimitteilung wurden eine Streife der Bundespolizei gegen 17.45 Uhr zum Hauptbahnhof gerufen, weil es eine Unregelmäßigkeit mit dem Fahrschein des 23-Jährigen gab. Als die Beamten seine Personalien feststellen wollten, attackierte der Mann die 44-jährige Beamtin und ihrem 53-jährigen Kollegen sofort mit heftigen Tritten gegen den Körper. Dabei brüllte der 23-Jährige laut Polizei immer wieder auf arabisch "IS" und "Allahu akbar". Bei einer späteren Durchsuchung des Mannes wurde aber keine Zugehörigkeit oder Verbindung zum Islamischen Staat gefunden.

Mit Hilfe eines dritten Bundespolizisten und unter Einsatz von Pfefferspray und Handschellen gelang es schließlich, den 23-Jährigen zu überwältigen. Noch auf dem Weg zur nächsten Dienstelle soll der Mann die Beamten mehrmals bespuckt haben. Außerdem habe er trotz Handschellen immer wieder versucht, an die Dienstwaffe eines Polizisten zu kommen.

Die 44-jährige Bundespolizistin erlitt eine schwere Knieverletzung. Ihr 53-jähriger Kollege musste aufgrund eines Rippenbruchs und einer Bisswunde am Unterarm in einer Klinik behandelt werden. Der dritte Beamte erlitt eine Verstauchung an der Hand.

Der Mann wurde unter Polizeibegleitung zwangsweise in einer Osnabrücker Klinik untergebracht. Eine Richterin ordnete eine Blutentnahme an. Diese erfolgte nach Polizeiangaben ebenfalls unter erheblichen Schwierigkeiten.

Rubriklistenbild: © dpa

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare