Dumm gelaufen

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Schwanewede - Das ging nach hinten los: Ein 23-Jähriger hat auf einer Wohnungsparty in Schwanewede mit einer Schreckschusswaffe geprahlt. Die anderen Gäste waren allerdings davon eingeschüchtert und verließen die Wohnung. Der 23-Jährige blieb alleine auf der Party zurück. Dafür rückte das SEK an.

Die Polizei war am Sonntag in einem Mehrparteienhaus an der Straße „In den Kiefern“ im Einsatz. Der 23-Jährige prahlte dort auf einer Party mit einer Pistole, woraufhin die Gäste eingeschüchtert aus der Wohnung flüchteten. Das teilt die Polizei mit.

Der ebenfalls geflüchtete Gastgeber alarmierte daraufhin gegen 19.30 Uhr die Polizei, die aufgrund der unklaren Gefährdungslage ein Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Hannover sowie eine Verhandlungsgruppe anforderte. Zudem wurden die übrigen Wohnungen im Mehrparteienhaus geräumt. 

Kurz vor Mitternacht drangen die Spezialkräfte der Polizei mit dem Schlüssel in die Wohnung ein, der 23-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Eine anschließende Durchsuchung ergab, dass der junge Mann lediglich eine Schreckschusspistole bei sich hatte. Am frühen Montagmorgen wurde der Mann nach Hause entlassen. Das Polizeikommissariat Osterholz leitete gegen ihn Strafverfahren wegen Bedrohung und wegen des verbotenen Führens der Schreckschusspistole ein.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Arm in Arm beim Bambi: Sophia Loren und Thomas Gottschalk

Arm in Arm beim Bambi: Sophia Loren und Thomas Gottschalk

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Kommentare