Vermummt und mit einer Pistole bewaffnet

39-Jähriger nach Tankstellenüberfällen vor Gericht

Lüneburg - Nach einer Serie von 14 Raubüberfällen auf Tankstellen steht von Dienstag (9.15 Uhr) an ein 39-Jähriger vor dem Landgericht Lüneburg. Laut Anklage soll der Mann bis zu seiner Festnahme in Gifhorn im Februar Tankstellen vor allem in Lüneburg, aber auch in Celle, Uelzen, Soltau, Winsen (Luhe) und Helmstedt überfallen haben. Dabei wurden mehr als 9000 Euro und Zigaretten im Wert von 1300 Euro erbeutet.

Vermummt und mit einer Pistole bewaffnet hatte der Täter die Angestellten bedroht. In drei Fällen wurden die Überfälle laut Staatsanwaltschaft nicht allein begangen, doch ein Komplize wurde bislang nicht gefasst.

Bis zum 17. Oktober hat das Gericht insgesamt sieben Verhandlungstermine angesetzt. Dem Angeklagten werden schwere räuberische Erpressung und schwerer Raub vorgeworfen, ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe.

In dem Fall war für Hinweise eine Belohnung von insgesamt 5000 Euro ausgesetzt worden. Zunächst hatte die Polizei im Februar 1000 Euro ausgelobt. Kurz darauf erhöhte ein Mineralölkonzern den Betrag um 4000 Euro. Dabei ging es aber nur um eine der Taten in Lüneburg. Die Polizei hatte eine eigene Ermittlungsgruppe "Tankstellen" eingerichtet und mit Hochdruck ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare