Versuchte Tötung

23-Jähriger durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

Hannover - Ein 23 Jahre alter Mann ist am Samstag in Hannover durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann musste notoperiert werden, teilte die Polizei mit. Der mutmaßliche Täter, ein 20-Jähriger, wurde festgenommen. Das Opfer war mit einem Freund unterwegs, als der 20-Jährige auf sie zu kam und Geld und Handy verlangte. Dann habe der Mann unvermittelt zugestochen. Der 23-Jährige und sein ebenfalls 20 Jahre alter Freund flüchteten. Nach kurzer Zeit brach der Ältere zusammen. Zeugen hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare