Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl

Mann greift Hund und Besitzer an - schwerste Verletzungen

Hannover - In Cuxhaven hat ein 39 Jahre alter Mann einen Hund und dessen Besitzer verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann Zeugen zufolge bereits mehrere Hundebesitzer angepöbelt, als er einen kleinen Hund mit einem Tritt mehrere Meter weit auf die Straße schleuderte.

Das Tier erlitt dabei schwerste Verletzungen. Danach ging der Mann auf die Besitzer des Hundes los. Dem 37-jährigen Mann fügte er eine Schnittwunde am Hals zu, die 29-jährige Frau verletzte er an der Hand. Beide mussten ärztlich behandelt werden. 

Mehrere Zeugen beobachteten die Tat am Montagabend, einige junge Männer hielten den Angreifer danach so lange fest, bis Polizeibeamte ihn entwaffnen und festnehmen konnten. Die Staatsanwaltschaft Stade beantragte beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den 39-Jährigen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Frank Carter & The Rattlesnakes am Samstag auf dem Hurricane

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Abi-Zeugnisvergabe der BBS Dauelsen in Verden

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.