Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl

Mann greift Hund und Besitzer an - schwerste Verletzungen

Hannover - In Cuxhaven hat ein 39 Jahre alter Mann einen Hund und dessen Besitzer verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann Zeugen zufolge bereits mehrere Hundebesitzer angepöbelt, als er einen kleinen Hund mit einem Tritt mehrere Meter weit auf die Straße schleuderte.

Das Tier erlitt dabei schwerste Verletzungen. Danach ging der Mann auf die Besitzer des Hundes los. Dem 37-jährigen Mann fügte er eine Schnittwunde am Hals zu, die 29-jährige Frau verletzte er an der Hand. Beide mussten ärztlich behandelt werden. 

Mehrere Zeugen beobachteten die Tat am Montagabend, einige junge Männer hielten den Angreifer danach so lange fest, bis Polizeibeamte ihn entwaffnen und festnehmen konnten. Die Staatsanwaltschaft Stade beantragte beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den 39-Jährigen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Kommentare