Danach kollabiert er

Mann gibt bei Gerichtskontrolle Pistole und Messer ab

Braunschweig - Vor einer Sicherheitskontrolle am Braunschweiger Sozialgericht hat ein 60-Jähriger eine geladene Schreckschusspistole, ein Messer und eine Brechstange abgegeben.

Außerdem stellte er nach Polizeiangaben vom Samstag noch einen Koffer mit Flaschen voller brennbarer Flüssigkeiten ab. Danach sei der Mann kollabiert. Er wurde zunächst in einer Klinik behandelt, nach seiner Vernehmung begab er sich freiwillig in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Nach Polizeiangaben führt der psychisch Kranke seit Jahren einen Rechtsstreit vor dem Sozialgericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Kommentare