An Haltestelle in Hannover

Mann attackiert hilflosen Epileptiker mit Kopftritten

Hannover - Die Polizei in Hannover sucht einen Kriminellen, der an einer Straßenbahnhaltestelle einen hilflosen Mann nach einem epileptischen Anfall mit Kopftritten attackiert hat.

Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Der Vorfall ereignete sich bereits vor fast zwei Wochen. Erst am Mittwoch wurden aber präzise Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Täter zeigen, wie er auf den hilflosen 56-Jährigen eintritt. Der Mann ließ erst von seinem Opfer ab, als eine Zeugin eingriff.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

Kommentare