Zusätzliche Unterrichtsstunde für Gymnasiallehrer erneut vor Gericht

Lüneburg  - Nach dem Erfolg niedersächsischer Gymnasiallehrer vor dem Oberverwaltungsgericht werden sich die Richter noch einmal mit der um eine Stunde erhöhten Unterrichtszeit beschäftigen.

Am 14. Juli soll in Lüneburg über fünf weitere Normenkontrollanträge von Schulleitern entschieden werden, bestätigte ein Sprecher des Gerichts. „Wir sind nach dem Urteil vom 9. Juni sehr optimistisch, dass wir mit unserer Argumentation durchkommen“, sagte Stefan Bungert, Sprecher der Niedersächsischen Direktorenvereinigung, die die Kläger unterstützt.

„Was die zusätzliche Unterrichtsstunde für Schulleiter von Gymnasien betrifft, hat das Gericht ja schon in unserem Sinne entschieden“, so Bungert. Der 5. Senat hatte die zusätzliche Unterrichtsstunde für verfassungswidrig erklärt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare