Sporttrainer wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

Lüneburg - Der Trainer eines Lüneburger Sportvereins soll zwei Kinder und einen Jugendlichen missbraucht haben. Der 26-Jährige stehe seit Dienstag vor dem Landgericht Lüneburg, sagte eine Sprecherin. Unter den mutmaßlichen Opfern sei ein Autist.

Der Mann soll die Jungs auch auf Ausflügen in ganz Norddeutschland und im Rheinland missbraucht haben. Insgesamt wirft ihm die Staatsanwaltschaft 71 Taten vor, darunter sexuellen Missbrauch von Kindern, von Schutzbefohlenen und von widerstandsunfähigen Personen.

Auch wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung ist der 26-Jährige angeklagt. Die 3. große Strafkammer als Jugendkammer hat bis zum 16. Juli zunächst sieben Verhandlungstage angesetzt.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Meistgelesene Artikel

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Corona in Niedersachsen: Abi-Abschluss ohne Partys - Corona-Ausbruch wohl in Shisha-Bar

Corona in Niedersachsen: Abi-Abschluss ohne Partys - Corona-Ausbruch wohl in Shisha-Bar

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Kommentare