Schauspielerin kehrt zurück

Jenny Jürgens zurück bei den „Roten Rosen"

+
Niedersachsen, Lüneburg: Die Schauspielerin Jenny Jürgens bei den Dreharbeiten vom Vorspann für die elfte Staffel der ARD-Telenovela „Rote Rosen". Jürgens (51) kehrt zurück zu den „Roten Rosen“ nach Lüneburg.

Lüneburg - Schauspielerin Jenny Jürgens (51) kehrt zurück zu den „Roten Rosen" nach Lüneburg. Die Hauptdarstellerin der elften Staffel wird für 15 Folgen wieder dabei sein.

Als Jana Greve ist sie in der ARD-Telenovela einst nach Brüssel gezogen, nun kommt sie als erfolgreiche Unternehmerin zurück. Sie will ihre von Andrea Lüdke dargestellte Freundin Eva treffen - doch es kommt zu schweren Verwicklungen. 

Ausgestrahlt werden sollen die Folgen mit der Tochter des 2014 gestorbenen Schlagersängers Udo Jürgens im kommenden September. "Jenny Jürgens gehört mit bis zu 20 Prozent Marktanteil ihrer Folgen zu den erfolgreichsten Hauptdarstellerinnen der Serie", sagte Produktionssprecher Dieter Zurstraßen. 

Die erste der bislang mehr als 2600 "Rosen"-Folgen wurde am 6. November 2006 gesendet. Alle 200 Folgen wechselt die Haupt-„Rose", derzeit ist es Madeleine Niesche. Werktags wird in Lüneburg jeden Tag eine Folge produziert. Um 14.10 Uhr schalten rund 1,5 Millionen Menschen ein, wenn die Serie läuft. Die Wiederholung am nächsten Morgen hat die ARD im Mai zugunsten von "Live nach Neun" eingestellt. Zu den Moderatorinnen des neuen Formats gehört mit Isabel Varell auch eine frühere Hauptdarstellerin der „Roten Rosen".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Betrunkener Lkw-Fahrer trinkt in Polizeikontrolle einfach weiter

Betrunkener Lkw-Fahrer trinkt in Polizeikontrolle einfach weiter

Kommentare