Autobahn ab voll gesperrt

Lastwagenfahrer stirbt nach schwerem Unfall auf der A1

Bakum - Ein Lastwagenfahrer wurde am Dienstag bei einem Unfall auf der A1 zwischen Vechta und Lohne-Dinklage tödlich verletzt.

Drei Sattellastzüge waren gegen 9 Uhr auf der A1 Richtung Osnabrück unterwegs, teilt die Polizei mit. Aufgrund von stockendem Verkehr musste der 49-jährige Fahrer des ersten Lkw stark bremsen. Der nachfolgende 30-jährige Fahrer reagierte und bremste ebenfalls ab. Der dritte Sattelzug-Fahrer fuhr aus bisher unbekannter Ursache auf den vorausfahrenden Lastwagen auf und schob diesen wiederum auf den ersten Laster. 

Der Fahrer des letzten Sattelzugs wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. In Folge schwerer Verletzungen verstarb er noch an der Unfallstelle. Zur Identität des Verstorbenen können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Der mittlere Lkw war mit Getränkeflaschen beladen, die durch den Zusammenstoß zum Teil auf der Fahrbahn der Autobahn verteilt wurden. Die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten dauern zurzeit an. Die Autobahn wurde infolge des Unfalls ab der Anschlussstelle Vechta voll gesperrt. Der Verkehr wird hier entsprechend abgeleitet.

Als problematisch habe sich, nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort, die Bildung der Rettungsgasse dargestellt, da ein Teil der Lkw-Fahrer nicht vorschriftsgemäß Platz machte.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Kommentare