Holland verteilt Jodtabletten im Umkreis vom AKW Emsland

Lingen - Die Niederlande wollen in einem erweiterten Umkreis des Atomkraftwerks Emsland Jodtabletten an Anlieger verteilen. 100 Kilometer um das Kraftwerk bei Lingen sollten junge Leute bis 18 und Schwangere vorsorglich mit den Tabletten versorgt werden, hat das Gesundheitsministerium in Den Haag beschlossen.

Junge Menschen reagierten sensibler auf radioaktives Jod, hieß es zur Begründung. Im vergangenen Jahr waren bereits Tabletten an rund 7000 Anlieger bis 40 Jahren im Umkreis bis 25 Kilometer verteilt worden. Die Tabletten sollen nach einem Atomunfall verhindern, dass der Körper radioaktives Jod aufnimmt.

In Niedersachsen würden Tabletten derzeit grundsätzlich bei den Katastrophenschutzbehörden und in zwei Zentrallagern bereit gehalten, teilte das Innenministerium mit. Im Bedarfsfall würden die Tabletten verteilt werden. Eine präventive Verteilung an die Anrainer sei nicht geplant, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Meistgelesene Artikel

Seit April 190 Autos in Wolfsburg mit Sekundenkleber beschmiert

Seit April 190 Autos in Wolfsburg mit Sekundenkleber beschmiert

Helgolandfähre geht auf große Fahrt zu neuem Einsatzort

Helgolandfähre geht auf große Fahrt zu neuem Einsatzort

Tödlicher Betriebsunfall auf der Meyer Werft

Tödlicher Betriebsunfall auf der Meyer Werft

Unbekannte töten Schaf auf Weide

Unbekannte töten Schaf auf Weide

Kommentare