Großeinsatz der Polizei

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Lilienthal - Eine private Feier ist am Freitag in Lilienthal gestürmt worden: Fremde Menschen ohne Einladung gingen mit Messern und Schlagstöcken auf die Gäste los.

Die fremden, nicht geladenen Personen seien plötzlich auf der Feier erschienen, griffen die Gäste mit Messern und Schlagstöcken an und sorgten für Tumulte, heißt es laut Polizeiangaben. Neben Beamten der Polizei Osterholz mussten Streifenwagen aus Bremen, Delmenhorst und dem Landkreis Verden zur Unterstützung hinzugezogen werden, um die Auseinandersetzung aufzulösen. 

Drei junge Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren wurden vor Ort als Tatverdächtige identifiziert und festgenommen. Die Waffen wurden durch die Beamten sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige entlassen und die zwei Minderjährigen an die Erziehungsberechtigten übergeben. 

Ein weiterer, unbekannter Beteiligter konnte jedoch flüchten. Drei Gäste der Feier wurden bei dem Anrgiff leicht verletzt. Die Polizei Osterholz hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Täter aufgenommen und sucht außerdem nach der flüchtigen Person. Die Beamten bitten mögliche Zeugen unter Telefon 04791/3070 um Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Museumsmarkt in Twistringen

Museumsmarkt in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Wahl-Ticker aus der Region: Jens Bley siegt in Twistringen deutlich

Wahl-Ticker aus der Region: Jens Bley siegt in Twistringen deutlich

Europawahl 2019: Hochrechnungen und Ergebnisse in der Übersicht

Europawahl 2019: Hochrechnungen und Ergebnisse in der Übersicht

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Kommentare