An der Nordseeküste:

Letzte Seehund-Zählflüge gestartet

+
Die letzten Seehund-Zählflüge an der deutschen Nordseeküste sind gestartet.

Emden/Hannover - Die letzten Seehund-Zählflüge an der deutschen Nordseeküste sind am Montag gestartet. Drei kleine Propellermaschinen waren unterwegs.

Erfahrene Beobachter erfassen die Bestände der Tiere, die bei Niedrigwasser auf Sandbänken liegen und gut aus der Luft zu erkennen sind. Die Flugzeuge waren an insgesamt vier Terminen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein für die Inventur der Seehunde in die Luft gegangen. Die genauen Zahlen aus den verschiedenen Gebieten werden nun zusammengerechnet und sollen in wenigen Tagen vorliegen, sagte eine Sprecherin des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

2014 war vor der niedersächsischen Küste die Rekordzahl von 9343 Tieren gesichtet worden. Im gesamten Wattenmeer vor der deutschen, dänischen und niederländischen Küste leben rund 40 000 Seehunde. Dieser Bestand entspricht etwa der früheren Größe vor 100 Jahren, bevor die intensive Jagd auf Seehund begonnen hatte.

dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare