Meyer Werft bereitet nach Todesfällen Sozialcharta vor

Leiharbeiterhaus in Papenburg: Brandursache bleibt unbekannt

+
Trauerkerzen stehen vor dem ausgebrannten Wohnhaus für Leiharbeiter der Meyer Werft in Papenburg.

Papenburg - Mehr als eine Woche nach dem tragischen Tod zweier rumänischer Leiharbeiter der Papenburger Meyer Werft gehen die Polizeiermittlungen weiter. Unterdessen verspricht die Werft eine Sozialcharta.

Die genaue Ursache des tödlichen Brandes in Papenburg, bei dem zwei Arbeiter der Meyer Werft ums Leben gekommen sind, lässt sich nicht mehr genau ermitteln. Das Gebäude sei zu stark zerstört, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück am Montag mit.

Den Ermittlern zufolge brach das Feuer am 13. Juli im Erdgeschoss in einer nicht mehr benutzten Sauna aus und breitete sich rasend schnell aus. Die „Wohnverhältnisse“ hätten mit dem Brand hingegen nichts zu tun.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich laut Staatsanwaltschaft zehn Menschen in dem Haus. Zwei weitere Bewohner waren zu dem Zeitpunkt einkaufen. Acht Menschen retteten sich und sprangen dabei zum Teil aus den Fenstern. Die Opfer, zwei Rumänen im Alter von 45 und 32 Jahren, konnten sich nicht mehr retten. Rechtsmediziner stellten fest, dass sie an einer Rauchvergiftung starben.

Die Ermittlungen dauern an. Derzeit werden Zeugen und Bewohner befragt und vernommen. Das Feuer war von einem Mitarbeiter einer Leiharbeitsfirma aus Emden entdeckt worden, der Beschäftigte zur Werft fahren wollte.

In dem 400 Quadratmeter großen Wohnhaus sind den bisherigen Ermittlungen zufolge rund 30 Rumänen und Bulgaren untergebracht gewesen. Wieviele Schlafplätze tatsächlich belegt waren, weiß die Polizei allerdings nicht. Teilweise waren die Bewohner auf der Arbeit oder im Urlaub in ihrer Heimat, hieß es. Insgesamt gab es in dem Wohnhaus 38 Schlafplätze in 11 Schlafräumen. In den vergangenen Tagen gab es zum Teil anderslautende Angaben über die Zahl der in dem Haus lebenden Menschen.

Die für ihre Kreuzfahrtschiffe bekannte Werft will auf die Kritik an den Lebensbedingungen für Leiharbeiter reagieren und am Montagabend in Hannover eine Sozialcharta und einen Verhaltenskodex vorstellen. Die Stadt Papenburg hat bereits einen ersten Entwurf des Verhaltenskodexes erarbeitet, der sicherstellen soll, dass es menschenwürdige und sichere Unterkünfte für die Arbeiter gibt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Sturm und Schnee: In Bremen und Niedersachsen wird es ungemütlich

Sturm und Schnee: In Bremen und Niedersachsen wird es ungemütlich

Sturm und Schnee: In Bremen und Niedersachsen wird es ungemütlich
Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie
2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel

2G-Plus: Das bedeutet die Corona-Regel
Corona: Niedersachsen lockert heute 2G-Plus-Regel für Booster-Geimpfte

Corona: Niedersachsen lockert heute 2G-Plus-Regel für Booster-Geimpfte

Corona: Niedersachsen lockert heute 2G-Plus-Regel für Booster-Geimpfte

Kommentare