Verfolgungsjagd unter Drogen endet mit Zusammenstoß

Lehrte - Ein unter Drogen stehender 33-Jähriger hat sich auf der Autobahn 2 bei Lehrte (Region Hannover) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Erst nach einem Zusammenstoß mit einem Streifenwagen endete die Flucht des Autofahrers und seiner 27 Jahre alten Beifahrerin. Bei seiner Festnahme am Montagnachmittag verletzte der 33-Jährige einen Polizisten leicht. Die Beamten seien nach Angaben der Polizei von Dienstag auf das Auto des Mannes aufmerksam geworden, weil er Kennzeichen angebracht hatte, die nicht zu seinem Wagen gehörten. Als ihn die Polizisten kontrollieren wollten, gab er Gas und flüchtete über die Autobahn Richtung Hannover. Bei seiner Flucht touchierte er einen Linienbus. Es entstand ein Schaden von rund 8500 Euro. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare