61-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Tödlicher Streit: Sohn ersticht Vater

Lehrte - Ein Mann hat in Lehrte nach einem Streit seinen Vater erstochen. Das 61-jährige Opfer wurde am Sonntagabend zunächst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, starb dort aber wenig später, teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge seien die beiden gemeinsam in der Wohnung des Vaters gewesen und aus bislang unklaren Gründen in einen Streit geraten. Dabei habe der 34 Jahre alte Sohn zum Messer gegriffen und mehrfach auf seinen Vater eingestochen. 

Der vermutlich psychisch kranke Täter sei zunächst aus dem Haus geflüchtet, wenig später aber zurückgekehrt und habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Polizisten stellten in der Wohnung zudem ein Messer als mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Der 34-Jährige soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Angriff ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus. Vater und Sohn wohnen laut Polizei in getrennten Wohnungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Kinderkonzert in Verden

Kinderkonzert in Verden

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Katastrophenfall ausgerufen - Evakuierung möglich

Moorbrand in Meppen: Katastrophenfall ausgerufen - Evakuierung möglich

Warnung vor Sturmböen am Freitag

Warnung vor Sturmböen am Freitag

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Kommentare