61-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Tödlicher Streit: Sohn ersticht Vater

Lehrte - Ein Mann hat in Lehrte nach einem Streit seinen Vater erstochen. Das 61-jährige Opfer wurde am Sonntagabend zunächst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, starb dort aber wenig später, teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge seien die beiden gemeinsam in der Wohnung des Vaters gewesen und aus bislang unklaren Gründen in einen Streit geraten. Dabei habe der 34 Jahre alte Sohn zum Messer gegriffen und mehrfach auf seinen Vater eingestochen. 

Der vermutlich psychisch kranke Täter sei zunächst aus dem Haus geflüchtet, wenig später aber zurückgekehrt und habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Polizisten stellten in der Wohnung zudem ein Messer als mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Der 34-Jährige soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Angriff ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus. Vater und Sohn wohnen laut Polizei in getrennten Wohnungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Niedersachsens Metall-Arbeitgeber bieten zwei Prozent mehr Lohn

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Wieder Probleme im Atomkraftwerk Grohnde

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

Eifersuchtsdrama endet tödlich - Angeklagter gesteht

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

IG Metall kündigt Warnstreiks in Niedersachsens Metallindustrie an

Kommentare