388 von 740 offenen Lehrerstellen an Gymnasien besetzt

Hannover - Kurz vor dem Beginn des neuen Schuljahres sind von den 491 ausgeschriebenen Lehrerstellen an den Gymnasien infolge des Urteils des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg schon 388 besetzt.

Dies teilte das niedersächsische Kultusministerium am Mittwoch in Hannover mit. Die zusätzlichen Einstellungen sind notwendig, weil das Gericht Anfang Juni die von der Landesregierung beschlossene Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung um eine Wochenstunde gekippt hatte. Um den Mehrbedarf zu decken sind insgesamt 740 Stellen zu besetzen. In Absprache mit den Bildungsverbänden habe die Landesregierung aber bewusst noch nicht alle Posten ausgeschrieben, sagte eine Sprecherin des Ministeriums.

Um die Unterrichtsversorgung im kommenden Schuljahr zu sichern, seien die Lehrer aufgerufen, auf freiwilliger Basis eine zusätzliche Unterrichtsstunde pro Woche zu erteilen, die ihnen ebenfalls gutgeschrieben würde. Die restlichen Stellen sollen bis spätesten zum Schuljahr 2016/2017 ausgeschrieben und besetzt sein. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Kommentare