Prüfung läuft

Legionellen-Verdacht im Norderney-Hotel

Norderney - Ein Legionellen-Verdacht hat auf Norderney ein Hotel lahmgelegt. Die Gäste sind abgereist. Doch bis klar ist, ob sich der Verdacht bestätigt, kann es noch Tage dauern.

Nach der Räumung eines Vier-Sterne-Hotels auf Norderney wegen des Verdachts auf Legionellen beraten Gesundheitsbehörden und Hotel-Management über das weitere Vorgehen. Bis Klarheit herrscht, ob es in dem Gebäude tatsächlich ein Problem gibt, kann es aber noch bis zu zehn Tage dauern.

Experten entnahmen am Montag Wasserproben, die nun auf Legionellen untersucht werden. „Das kann etwa zehn Tage dauern“, sagte der Sprecher des zuständigen Landkreises Aurich, Rainer Müller-Gummels.

Das Hotel war geräumt worden, nachdem die Gesundheitsbehörde in Aurich vom Gesundheitsamt Leer informiert worden war, dass ein Hotelgast an Legionellen erkrankt sei, erläuterte der Sprecher die Ausgangslage. Der kranke Mann stammt aus dem Kreis Leer. Der Kreis Aurich, wozu Norderney gehört, habe daraufhin Auflagen wie ein Duschverbot und den Einbau von Legionellen-Filtern angeordnet.

Für ein Insel-Hotel seien diese Auflagen aber nicht so schnell zu bewerkstelligen gewesen, deswegen habe Hotel-Geschäftsführer Karl-Hans Sigges am Wochenende die Räumung des Hauses verkündet. Rund 220 Gäste mussten vorzeitig abreisen oder wurden auf andere Anlagen verteilt.

In Leer wollt man sich aus Patientenschutzgründen nicht dazu äußern, wie es dem erkrankten Hotelgast geht. „Kein Kommentar“, hieß es dort.

Legionellen sind weltweit verbreitet und gedeihen in warmem Süßwasser. Eine Infektion mit diesen Bakterien kann symptomlos bleiben, aber auch grippeartige Symptome oder die Legionärskrankheit auslösen, eine lebensbedrohliche Lungenentzündung.

Das hängt unter anderem von der Art und Menge der aufgenommenen Legionellen und von den Abwehrkräften der Betroffenen ab. Die Legionärskrankheit beginnt meist mit Husten, Schüttelfrost und hohem Fieber. Eine Übertragung der Legionellen von Mensch zu Mensch ist nicht möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare