Brandursache unklar

Leerstehendes Haus in Worpswede abgebrannt

Worpswede - In der Nacht zu Donnerstag ist eine leerstehende Villa an der Ostendorfer Straße abgebrannt. Das teilt die Polizei mit. Zeugen bemerkten gegen 3:30 Uhr die Flammen, die bereits aus dem Obergeschoss des Hauses heraus schlugen.

Es stellte sich heraus, dass der Dachstuhl des großen Hauses bereits auf gesamter Länge in Flammen stand. Durch das zügige Eingreifen der alarmierten Feuerwehr Osterholz konnte eine Gefahr für angrenzende Gebäude ausgeschlossen werden. Nach rund einer Stunde hatten die Brandbekämpfer die Flammen unter Kontrolle. Erst am Donnerstagvormittag war der Brand schließlich gelöscht, sodass die letzten Einsatzkräfte gegen 9:30 Uhr abziehen konnten.

Die Feuerwehr und Polizei Osterholz waren mit einem Großaufgebot von rund 70 Einsatzkräften vor Ort.

Während des Einsatzes musste die Ostendorfer Straße gesperrt werden. Durch das Feuer wurde keiner verletzt, das Haus wurde jedoch komplett zerstört. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen der Polizei zufolge mehrere hunderttausend Euro. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Meistgelesene Artikel

Wegen drei Luftballons: Frauen rasten komplett aus

Wegen drei Luftballons: Frauen rasten komplett aus

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Kommentare